Auswirkungen des rauchens auf die männliche potenz

Kein zweifel, dass die abhängigkeit von tabak ist schädlich für den organismus. Obwohl dies nur einen geringen effekt auf die anzahl derer, die leiden unter dieser sucht. Ursache ― träge der wichtigsten bestandteile des tabaks. Die verbreitung des giftes jahrzehnte dauern. Auch männer, die wissen, wie das rauchen wirkt sich auf die leistung, dies verhindert nicht, dass sie anfangen zu rauchen. Einige können sogar nicht wissen, über das risiko von erektionsstörungen in der zukunft.

Wie wirkt sich das rauchen auf die potenz bei männern

Direkte kommunikation der leistung und der rauchigen zigarette ist nicht zu sehen. Dies bezieht sich sowohl auf die person, die nur beginnt, werden süchtig nach nikotin, und begeisterter raucher. Gründe, hier sind zwei:

Elektronische zigarette
  • geräucherter elektronische zigarette hat keinen einfluss auf den status der hormone und sexuelle funktion;
  • die zeit für die entwicklung, die die negativen auswirkungen des rauchens auf den organismus dauert mehrere jahre, was nicht zum verständnis der wirkung von nikotin auf die möglichkeit einer sexuellen beziehung.

Die person kann bemerken, wie wirkt sich das rauchen auf die potenz der jahre. Dies bedeutet, dass nikotin und harz von tabakrauch (zusammen mit allen stoffen, die es enthält) nach ihrer ersten einführung in den organismus beginnen, haben einen negativen effekt. Daraus folgt, dass das rauchen und der macht unvereinbar sind.

Die wirkung von nikotin im körper

Nikotin ist eine chemische verbindung natürlichen ursprungs (ein alkaloid). Befindet sich in den blättern Der nachtschattengewächse von pflanzen. Es ist vor allem die tabak-und shag. Der rest (wie tomaten, auberginen, kartoffeln, paprika), haben in ihrer zusammensetzung sehr kleine konzentrationen von nikotin. Für den menschlichen körper, das nikotin fremd ist der stoff. Nicht synthetisiert er. Dank ihrer struktur - alkaloid, das kann stimulieren die arbeit von einigen der nervenrezeptoren. Daher wurden sogenannte nikotin.

Die nikotin-rezeptoren finden sich in vielen teilen des körpers. Es ist das gehirn, ganglien des rückenmarks und der peripherischen motoneuronen (d.h., neuronen, die gehen aus dem rückenmark skelett-muskeln). Sie alle reagieren gut auf acetylcholin und nikotin. Die erste zeichnet sich die synapsen der nervenzelle und sofort tritt in den raum zwischen den neuronen. Nikotin kann eindringen und dort nur in der flüssigkeit, die die zellen umgibt. Daher ist für die entwicklung der giftigen wirkungen von nikotin von zigaretten braucht es eine menge.

Es ist die große gefahr, die tabak-und die essenz, wie das rauchen wirkt sich auf die leistung und das endokrine system von den systemen der menschen. Die dosis von nikotin, die ihm von einer einzigen zigarette kleine für die entwicklung des toxischen effektes. Gewohnheit, und eine regelmäßige aufnahme der substanz in den organismus vergiften sich langsam. Nikotin ist in der lage, stören den normalen stoffwechsel. All dies bedeutet, dass eine person kann dazu beitragen, die entwicklung der toxizität der niederlage ihres eigenen körpers.

Das rauchen und die testosteron bei männern

Das nikotin einen direkten einfluss auf den testosteronspiegel nicht. Die aktion findet auf dem folgenden algorithmus:

  • nikotin durch das licht wird schnell resorbiert in die blutbahn;
  • frei im blut;
  • nikotin schädigt das epithel der kleinen gefäße;
  • das epithel verdickt sich
  • es stört normale blutzirkulation, erhöht den druck;
  • die änderungen in den blutfluss negativ auf die zellen.
Auswirkungen des rauchens auf das system player

Testosteron-produktion ist durch die synthese im gewebe der hoden. Die konzentrationen des hormons hängt direkt mit der ebene des metabolismus. Ergebnis ihrer reduktion führt zu einer schwächung der arbeit der gewebe. Bedeutet, sinkt das niveau der synthese des hormons. Alles geht ganz langsam. Zum beispiel, unter idealen bedingungen, nikotin, wenn er stabil ist ihr verzehr kann zu funktionsstörung der hoden nach 20 bis 30 jahren, wenn sie keine rücksicht auf alter,ungnstigen faktoren der uerlichen umgebung. Sie selbst sind in der lage, die reduzierung der testosteron-produktion.

Auswirkungen des rauchens auf das system player

Die wirkung von nikotin und die giftstoffe aus dem tabakrauch in der gesamten reproduktiven funktion ist auf mehrere faktoren zurückzuführen.

  1. Rauchen führt zu verringerung der produktion von testosteron.
  2. Das nikotin und die giftstoffe des tabaks über die funktionen der hoden und der prostata.
  3. Die abhängigkeit schwächt die immunität, erschöpft die ressourcen des organismus.
  4. Tabak schwächt die libido (libido).
  5. Die nikotin-vergiftung beeinflusst, sperma, wodurch die wahrscheinlichkeit von in-vitro-fertilisation.

Rauchen und erektionsstörungen

Die wirkung des rauchens auf die erektion hat die gleichen mechanismen. Den ersten platz belegt die abnahme des testosteronspiegels. Dieses hormon ist ein wichtiger faktor für die entstehung, die aufrechterhaltung der erektion, die entstehung von wünschen. Ein system, raucher, verursacht eine chronische entzündung der gefäßwände, fördert die atherosklerose. Wenn die krankheit iliaca der arterie, verringert die funktion der männlichen geschlechtsorgane (penis, hoden, prostata). Daher, eindeutig einen negativen effekt des rauchens auf die sexuelle leistung bei männern.

Auch zigaretten wirken sich auf die leistung der

Neben nikotin, rauch des tabaks enthält eine große anzahl von anderen komponenten. Zwischen ihnen, dem harz und komplexen verbindungen von schwermetallen. Die ersten, die stören den stoffwechsel ganzheitlich und führt zu einer abnahme der synthese der spermien . Die sekunden sind in der lage, verursachen tumorerkrankungen. Und die dosis von schwermetallen ist nicht signifikant. Die entwicklung eines effekt ist möglich, in anwesenheit eines einzelnen atoms.

Impotenz von rauchern

Die impotenz tritt auf, als eine direkte folge der atherosklerose der gefäße, die in das system der arterien iliaca. Diese gefäße geben äste, die ernähren sich alle geschlechtsorgane der männer. Impotenz ist eine rein funktionelle charakter und tritt auf, wenn eine kleine menge von testosteron. Oder direkt von der niederlage der blutgefäße des penis. Dann ist die impotenz bezieht, mit störungen der erektion.

Wie wirkt sich die elektronische zigarette power

Die mechanismen, die den einfluss von elektronischen und herkömmlichen zigaretten ähnlich . Beide enthalten nikotin. E-zigaretten enthalten kein teer und schwermetalle. In ihnen ist eine große anzahl von leichten elementen. Seine wirkung im organismus noch nicht enthüllt. Bis darauf verweisen, dass e-zigaretten aufgrund ihres einflusses auf die leistung fast identisch zu den normalen.

Der einfluss der wasserpfeife in der macht der

Die antwort ist ja. Auch wenn eine studie nicht durchgeführt wurde, wird der tabak wird in der wasserpfeife, enthält die gleichen (manchmal auch mehr) der dosis von nikotin. Unterschied zu konventionellen zigaretten besteht darin, die temperatur des einatmens von rauch, sowie von den konzentrationen der inhaltsstoffe. Das design der wasserpfeife bedeutet der schritt für die produkte der verbrennung durch einen filter und eine abkühlung im wasser. Es ist wichtig, die qualität der tabak für die wasserpfeife.

Der einfluss der wasserpfeife in der macht der

Wie die wiederherstellung der sexuellen potenz nach raucher

Nach rauch der zigarette von die sexuelle gesundheit der kugel hat sich nicht geändert. Die situation, wenn es robust erektile dysfunktion bei rauchern, sagt über die organische entwicklung von veränderungen. Die wiederherstellung der potenz, als ergebnis der funktion enthält:

  • aufhören zu rauchen;
  • wiederherstellung des stoffwechsels der geschlechtsorgane;
  • einhaltung der regeln für einen gesunden lebensstil;
  • das fehlen von schädlichen gewohnheiten.

Die informationen in diesem artikel ist von einem informativen charakter. Dieser artikel nicht anrufen, um ihre eigene behandlung. Nur ein arzt kann eine diagnose und geben empfehlungen für die behandlung auf der grundlage der individuellen merkmale des patienten.

19.09.2018